Mietwagen kostenlos fahren?

Mit einem nagelneuen Auto von Hamburg nach München fahren und dafür keinen Cent bezahlen. Was unseriös klingt, ist ein neues Angebot der Autovermieter, die ihre Überführungsfahrten im Internet anbieten. Wir sagen euch, wo und wie ihr einen Mietwagen kostenlos bekommt.

Am Dienstag von Berlin nach Hannover, donnerstags vom Flughafen München nach Bielefeld und am Sonntagabend von Hamburg bis nach Stuttgart… und das alles vollkommen kostenlos. Unmöglich? Weit gefehlt!

Autovermieter vermarkten ihre Transferfahrten mittlerweile im Internet und bieten damit kostenlose oder extrem günstige Touren quer durch Deutschland an. Die Auswahl dabei ist groß, vermietet werden nahezu allen PKW-Klassen. Vom kleinen Smart bis zur luxuriösen Mercedes Benz S-Klasse, selbst Transporter und LKW werden kostenlos angeboten.

Und das Angebot wächst weiter: Nicht nur innerhalb Deutschlands, auch europaweit werden die günstigen oder kostenlosen Mietwagentouren mittlerweile angeboten.

Wo gibt es Mietwagen kostenlos oder für unter 10 Euro?

Ein Anbieter, der schon lange auf das Konzept mit den kostenlosen Mietwagen setzt, ist die Starcar Autovermietung. Bereits seit 2008 bietet Starcar kostenlose Überführungsfahrten, vorwiegend im norddeutschen Raum, an. Auf der Internetseite werden regelmäßig Mietwagen veröffentlicht, die kostenlos genutzt werden können. Mittlerweile reicht das Angebot von Hamburg und Berlin bis nach Frankfurt am Main und Köln. Einzige Einschränkung: Limitierte Kilometer und eine feste Abhol- und Abgabestation. Das Fahrzeug muss zudem in den meisten Fällen innerhalb eines bestimmten Zeitraums überführt werden. Dafür ist der Mietwagen kostenlos.

Ein weiterer und noch recht neuer Anbieter ist freifahrt.de, der die Transferfahrten verschiedener Autovermietungen gesammelt auf einer über eine Online-Plattform anbietet. Dabei geht es, ähnlich wie bei Starcar, um die Überführung von Mietwagen von einer Mietwagenstation zur anderen. Die zu fahrende Strecke ist schon bei der Reservierung einzusehen, eine Buchung kann direkt online erfolgen. Auch hier kostet der Mietwagen keinen einzigen Cent. Ein weiterer Vorteil bei freifahrt.de: Der Kraftstoff ist inklusive.

Neben den absolut kostenlosen Mietwagen-Touren gibt es auch Überführungsfahrten für den kleinen Geldbeutel. Auf dieses Konzept setzt unter anderem auch die Caro Autovermietung und vermietet auf onewaygo.de Mietwagen für unter 10 Euro. Die Auswahl auf der Internetseite ist zeitweise sehr umfangreich, neben PKW werden über die Vermittlungsplattform von Caro dann auch Miet-Transporter und Cabrios angeboten.

Auch Hertz vermarktet seine Transferfahrten mittlerweile im Internet. Über das Hertz Transferdesk werden europaweite Fahrzeugrückführungen des Autovermieters angeboten. Der Vorteil: Die Anmietung muss zwar an einer festgelegten Mietstation erfolgen, die Rückgabe kann allerdings an jeder Vermietstation im vorher vereinbarten Zielland erfolgen. Dadurch ergeben sich unter Umständen auch interessante Möglichkeiten für einen Kurzurlaub in Spanien, Italien oder Frankreich. Die Kosten für Fahrten aus dem Hertz Transferdesk variieren je nach Fahrzeugklasse und sind mit der jeweiligen Station frei verhandelbar.

Warum vermieten die Anbieter ihre Mietwagen kostenlos?

Das eine Autovermietung einen Mietwagen kostenlos auf die Reise schickt kann mehrere Gründe haben. In der Regel geht es dabei um eine Transferfahrt, da das Fahrzeug an einer anderen Vermietstation gebraucht wird. Darüber hinaus werden viele Mietwagen vor dem Verkauf an Sammelplätzen oder zentral gelegenen Mietwagenstationen gesammelt, auch dorthin kann eine Überführung erforderlich sein.

Der Tipp zum Schluss: Gerade während der Sommerferien landen viele ausländische Fahrzeuge in Deutschland und viele Mietwagen aus Deutschland in den Urlaubs- und Nachbarländern. Fragt bei einer längeren Tour in der Mietwagenstation doch mal nach ausländischen Fahrzeugen, die überführt werden müssen. Mit etwas Glück bekommt ihr so ein kostenloses Upgrade, also ein deutlich größeres Auto zum gleichen Preis und der Autovermieter spart sich aufwendige Überführungsfahrt.

Bild: foc-in.com | Fotolia.de

Anm. d. Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass bei freifahrt.de das Fahrzeug schon vor der Reservierung einzusehen ist. Das ist nicht der Fall. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

5 Kommentare zu “Mietwagen kostenlos fahren?

  1. jo.nyc

    Super, dass ihr das Thema ansprecht. Interessant waere wohl noch zu erwaehnen, dass man bei freifahrt.de (im Gegensatz zu den anderen 'Anbietern') den Kraftstoff schon inkludiert hat. Leider ist das Fahrzeug hier vor der Reservierung aber NICHT einsehbar (wie oben angegeben) - erst nach der Reservierung der gewuenschten Fahrt. Man sieht nicht mal welche aus welcher Fahrzeugkategorie das Fahrzeug entstammt (es kann also wirklich alles dabei sein). Nur bei Starcar und Hertz (Transfer) weiss man schon Vorab, welches Fahrzeug man bekommt. Bei Onewaygo.de sieht man immerhin die Fahrzeugkategorie - das jeweilige Fahrzeug wird aber, ganz autovermietungstypisch, erst kurz vor Anmietung zugeteilt.

    Antwort
    • mietwagen-news Author des Beitrags

      Hallo jo.nyc,

      vielen Dank für deinen Hinweis zu freifahrt.de!

      Du hast vollkommen Recht, da ist uns bei der Recherche wohl eine Verwechslung unterlaufen. Wir haben den Text oben noch einmal angepasst.

      Beste Grüße
      Dein Team von mietwagen-news.de

      Antwort
  2. Dennis

    Hi,

    Nochmal zum Tanken, bei freifahrt.de ist "nur" der erste Tank inclusive, wenn man wegen weiter Strecke oder schwerem Gasfuß mehr braucht muss man auf eigene Kosten nachtanken.

    Den hertz Transferdesk gibt es zumindest offiziell nicht mehr für Privatkunden. Wird auf deren Webseite so angezeigt.

    Gruß
    Dennis

    Antwort
  3. Pingback: Porsche Macan in Berlin gestohlen | mietwagen-news.de

  4. Pingback: Mietwagen für 1 Euro bei Europcar | mietwagen-news.de

Kommentar verfassen