Angebotsradar: Günstige Tarife bei Sixt und Avis unmöglich anzumieten

„Mietwagen ab 19 Euro pro Tag“ – Die Angebote auf den Internetseiten bekannter Autovermieter frohlocken mit günstigen Preisen. Inzwischen erkennen viele Kunden, dass ein Mietwagen damit vielleicht eine Alternative zum eigenen Auto sein könnte.

Doch in der Realität entblößen sich zeitlich gesteuerte Angebote als schwer bis unmöglich zu buchende Lockangebote. Echte Preise für begehrte oder seltene Mietwagenkategorien liegen deutlich über denen, die von Autovermietungen beworben werden.

Sixt und Avis: Günstige Preise gerichtlich widerlegt

Ein Taxiunternehmer wollte als Fahrzeugersatz für seinen verunfallten Siebensitzer buchen. Seine Versicherung wollte aber anschließend die Mietwagenkosten in Höhe von 1504,12 Euro nicht übernehmen. Die Begründung: Es würde bei Sixt und Avis Mietwagen für 313,03 Euro bzw. 230,30 Euro geben. Damit habe die Versicherung einem Bericht des Portals kfz-Betrieb zufolge lediglich rund 400 Euro der veranschlagten 1500 Euro an Mietwagenkosten übernommen. Den Restbetrag hatte der Taxiunternehmer zu tragen, der daraufhin vor dem Amtsgericht Sömmerda klagte – und Recht zugesprochen bekam. Die Versicherung musste den Restbetrag für die Mietwagenkosten nachzahlen.

Keine Siebensitzer für 400 Euro für 9 Tage

Ein Gutachter wurde bestellt, der realistische Preisabfragen bei den Autovermietungen einholen sollte. Er kam zu dem Ergebnis, dass weder Sixt noch Avis Siebensitzer für weniger als 400 Euro für neun Tage anbieten können. Die von der Versicherung zugrunde gelegten Tagespreise sind demnach nicht haltbar und unrealistisch. Im gleichen Zug bestätigt das Urteil aber auch eine enorme Preisspanne zwischen Lockangeboten und tatsächlich berechneten Preise der Autovermieter. In der Praxis sind solche tagesbasierten „Ab“-Preise nicht haltbar – was erfahrene MietwagenfahrerInnen nicht überraschen dürfte.

Lieber Mietwagenvergleiche oder flexible, stornierbare Tarife buchen

Wer wirklich günstig Mietwagen fahren möchte, liest sich die wertvollen Tipps im MietwagenTalk durch. Hier gibt es in den jeweiligen Unterforen der Autovermietungen Preistipps der Nutzer und wie man sie in der Praxis buchen kann. Außerdem helft man sich gegenseitig im Preis-Anfrage-Thread über ein vorgefertigtes Schema. Hier kann der selbst recherchierte Preis mit den gegebenen Voraussetzungen (Alter, Anmietland, Anmietdauer, Fahrzeugklasse, Anbieter usw.) verglichen werden.

Allgemeine Tipps für günstige Mietwagen:

  • Immer flexible Tarife buchen, die kostenlos stornierbar sind
  • regelmäßige Preiskontrolle vor der Anmietung durch erneute Preisabfragen, z.B. über Mietwagen-Vergleichsportale
  • Gutscheine, Rabattaktionen, kurzfristige „Flashsales“ der Autovermieter nutzen
  • Kreditkarte mit externer Mietwagenversicherung anschaffen und teure Versicherungen der Vermieter einsparen
  • Falls nicht möglich: Immer mit möglichst wenig Selbstbehalt buchen
  • Immer Tankregelung voll → voll wählen
  • Reifen-, Unterboden- und Glasschutzversicherung NICHT wählen
  • Insassenschutz, falls gewünscht auch besser extern absichern (z.B.: auch über Kreditkarte)

Kommentar verfassen