Volvo’s Carsharing Pläne werden konkret

Wer Carsharing – auch als Autohersteller – derzeit nicht auf dem Schirm hat, scheint am Zeitgeist vorbei zu planen. Mercedes, BMW, Ford, ja selbst Audi (die zunächst strikte Verweigerer waren) haben am Auto-teilen Zug angekoppelt. Volvo plant, eine feine Nische zu besetzen.

Carsharing ist weltweit auf dem Vormarsch. Immer mehr Menschen melden sich für das flexible Auto teilen an und ihr eigenes Auto ab. Zuletzt erreichte car2go die magische Schallmauer von einer Million Mitglieder und rangiert – gemessen an der Mitgliederzahl – weltweit auf Platz eins. Doch der Markt ist noch lange nicht satt, wenn es nach dem Willen der Automobilhersteller geht. Ähnlich wie in ihren Produktpaletten, suchen sie auch in der Fahrzeugvermarktung nach Nischen, die vorher niemand für möglich gehalten hat. Audi probiert gerade ein Luxus-Carsharing, Volvo möchte nun ein eine ähnliche Zielgruppe mit einem etwas anderen Konzept überzeugen.

Technisches Know-How und schwedisches Design

Volvo möchte ein breites Spektrum anbieten. Vom Carsharing für private und geschäftliche Kunden über Kurzzeitmieten als Werkstattersatzwagen bis hin zu Langzeitmieten als Leasingersatz in der Business-Sparte wird das Angebot reichen. Los geht im Januar 2015. Bis dahin sollen technische Infrastruktur und Fahrzeuge bei den teilnehmenden Volvohändlern bereit stehen. „Volvo Händler können sich darauf verlassen, dass Ihnen das notwendige Know-how vermittelt wird und ihnen eine permanente Betreuung zu Teil wird.“ Sagt Jürgen Lobach, Chef von Volvo Car Germany im Gespräch mit autohaus.de. Er geht auch noch weiter und prophezeit „größtmöglichen unternehmerischen Entscheidungsspielraum“ sowie Synergieeffekte durch Beschaffungs- und Vertriebsvorteile.

Wie sich das Volvo Carsharing in der Praxis behaupten wird? Lassen wir uns überraschen. Das Konzept klingt vielversprechend. Die Frage wird sein, ob Volvo das Produkt so positionieren kann, dass es sich von herkömmlichen Mieten beim Händler unterscheidet.

Foto: Volvo

Ein Kommentar zu “Volvo’s Carsharing Pläne werden konkret

  1. Pingback: Volvo Carsharing auf Sylt gestartet | mietwagen-news.de

Kommentar verfassen