Kommt car2go nach Hawaii?

[Austin (Texas) USA im November 2014] Manchmal können auch „versteckte Stellenanzeigen etwas über die Planungen von Unternehmen verraten – Insbesondere dann, wenn sowieso klar ist, dass Expansionen ins Haus stehen. Honolulu ist dabei ins Blickfeld von moovel und Daimler geraten.

Das Carsharing Unternehmen car2go möchte unbedingt profitabel werden. Dafür werden auch Märkte zur möglichen Erweiterung des Portfolios ins Visier genommen, die ein etwas exotischer sind. Warum dann also nicht den Blick direkt über zwei große Teiche werfen? In Nordamerika fasst car2go langsam Fuß und erweitert auf dem Festaland stetig die Geschäftsgebiete. Zuletzt rollten die weiß-blauen Smarts im New-Yorker Stadtteil Brooklyn an den Start.

Die Details der Stellenausschreibung lassen tief blicken

Was im Jobportal von Daimler auch bei intensiver Suche nicht zu finden ist, bekommen wir im öffentlichen Bereich von autojoblink.com auf dem Silbertablett serviert. Hier wird ohne Umschweife ein „car2go Location Manager-Honolulu“ gesucht. Flexible Arbeitszeiten, Reisebereitschaft und Führungsqualität werden gefordert. In der sehr detaillierten Ausschreibung bekommen potentielle Bewerber auch gleich Einblicke in ihre wöchentlichen Abläufe. Der Location Manager ist für regelmäßige Statusreports, für je 10-15 Vollzeit- und Teilzeitmitarbeiter und für die Budget- sowie Flottenplanung verantwortlich. Als wichtigste Aufgabe scheint der Aufbau von lokalen Geschäftsbeziehungen auserkoren zu sein. Diese reichen vom Reinigungsdienst bis hin zu Stadträten und Kooperationspartnern. Es gilt also von Anfang an ein Netzwerk zu schaffen, wie es car2go an den jeweiligen Standorten in Europa und Nordamerika bereits aufgebaut hat.

Angesichts der sehr konkreten Forderung ans Profil der Bewerber und der offensichtlich weit voran geschrittenen strategischen Planung rechnen wir noch 2015 mit der Einführung von car2go in Honolulu.

Bild: car2go

Kommentar verfassen