Italia mi amore: car2go erobert Turin

[Turin im März 2015] In Italien schreibt car2go eine echte Erfolgsgeschichte – Mailand und Rom florieren und in Florenz wurde das millionste Mitglied begrüßt. Jetzt wollen die Stuttgarter in Turin Fuß fassen und erobern mit 100 Smart ForTwo die Straßen.

Nicht nur mit logischer Konsequenz sondern auch mit berechtigtem Stolz kann car2go in Italien weitere Städte erobern. Zunächst einmal vorsichtig startet das Carsharing Unternehmen in Turin am 8.April mit 100 Smart ForTwo. Allerdings plant car2go die zügige Aufstockung der Flotte auf 450 Fahrzeuge.

Einfahrt in die verkehrsbeschränkte Zone inklusive

Das Geschäftsgebiet wird zum Start rund 60 Quadratkilometer betragen und damit schon recht weite Areale der Stadt abdecken. Im Minutenpreis von 29 Cent ist neben den üblichen Park-, Kraftstoff-, Steuer- und Versicherungskosten auch die Gebühr für die Einfahrt in die verkehrsbeschränkte Zone Turins enthalten – noch ein Grund mehr, das private Auto stehen zu lassen. Für Bestandskunden aus anderen europäischen Städten ist die Nutzung von car2go in Turin ohne Weiteres möglich. Wer einen Städtetrip in die Stadt am Fluss Po macht, braucht also nicht einmal einen Mietwagen.

Optimale Eingliederung in den Öffentlichen Nahverkehr

“Mit dem Start in Turin baut car2go sein Netz in Italien weiter aus. Mit unserem standortunabhängigen Carsharing bieten wir eine perfekte Ergänzung zu den vorhandenen Verkehrsmitteln. Turin ist als Auto-Stadt bekannt  – jetzt wollen wir helfen,  Turin auch als Stadt für innovative Mobilitätsdienste zu etablieren. “ freut sich Thomas Beermann, Geschäftsführer der car2go Europe GmbH in der Pressemitteilung.

Bild: Daimler

Kommentar verfassen