Ford Carsharing: Dreizehn Stationen in Betrieb

Nach dem Start von „Ford Carsharing“ in Rheda-Wiedenbrück sind nun offiziell die neuen Standorte bekannt geworden. Neben zwei weiteren Händlern aus Nordrhein Westfalen wird der Carsharing-Dienst testweise auch in Hessen, Baden Württemberg und bei zwei Ford-Händlern in Sachsen Anhalt angeboten.

Bereits vor zwei Wochen haben wir über den ersten Standort von Ford Carsharing in Rheda-Wiedebrück berichtet. Mit der offiziellen Mitteilung über den Start und der Liveschaltung von ford-carsharing.de sind nun auch die weiteren Standorte bekannt geworden.

Das Carsharing von Ford wird demnach während der Pilotphase in Bergisch Gladbach, Halberstadt, Hanau, Rheda-Wiedenbrück, Mutlangen, Troisdorf und Wernigerode angeboten. Die drei Ford-Händler in Nordrhein Westfalen und in Wernigerode bieten zusätzlich auch Fahrzeuge im Stadtzentrum an.

Die Fahrzeugflotte von Ford Carsharing ist vorerst ausschließlich mit dem Kleinwagen Ford KA bestückt, später sollen auch Focus, C-Max und Transit angeboten werden. Interessantes Detail: Die Fahrzeuge sind, ähnlich wie beim Wettbewerber car2go, lokal und damit vermutlich auf den Händler zugelassen.

Die Webseite von Ford Carsharing

Gebucht werden können die Fahrzeuge über die neue Webseite von Ford Carsharing. Die Internetseite lehnt sich in Aussehen und Funktion dabei sehr an den Webauftritt des Bahn-Carsharings Flinkster an. Das verwundert kaum, Ford kooperiert für den eigenen Teilauto-Dienst mit der Deutschen Bahn.

Ebenfalls bestätigt sich unsere Annahe, dass FORD2GO in Ford Carsharing umbenannt wurde. Die neuen Presseinformationen enthalten keinerlei Informationen mehr auf den ursprünglichen Namen. Näher geht das Unternehmen auf diese Änderung allerdings nicht ein.

Bild: Ford Werke

Kommentar verfassen