Weitere Anzeichen für DriveNow Hamburg

Startet DriveNow in Kürze auch in Hamburg? Die Anzeichen dafür verdichten sich weiter, der Carsharing-Dienst sucht derzeit Personal in der Hansestadt. Mit dem Start von DriveNow Hamburg würde Sixt und BMW damit bald im einstigen Hoheitsgebiet der weiß-blauen Konkurrenz wildern.

Schon im August haben wir ausführlich über die Pläne für DriveNow Hamburg berichtet, nun gibt es neue Anhaltspunkte für die Expansion des Carsharing-Dienstes in die Hansestadt. Im Karriereportal von Sixt finden sich derzeit zwei neue Jobangebote für den Bereich Flottenmanagement beim Carsharer DriveNow. Dabei wird der Standort Hamburg auch ganz konkret benannt.

Sixt sucht Fachkräfte für DriveNow in Hamburg

Sixt sucht Fachkräfte für DriveNow in Hamburg

 

Ein baldiger Start von DriveNow in Hamburg erscheint damit immer wahrscheinlicher und wird noch einmal Bewegung auf den hanseatischen Carsharing-Markt bringen. Hier gilt bisher vor allem car2go als Platzhirsch und direkter Konkurrent zu DriveNow. Zuletzt traf car2go in München auf das BMW Carsharing.

Flotte und Geschäftsgebiet für DriveNow Hamburg

Über weitere Details wie Fahrzeugangebot, Geschäftsgebiet und Flottengröße von DriveNow Hamburg lässt sich hingegen derzeit nur weiter mutmaßen. Das Nutzungsgebiet dürfte aber ähnlich groß ausfallen wie in der Startphase von car2go in Hamburg und damit weite Teile des Ring 2 umfassen. Auch das Fahrzeugangebot dürfte sich kaum nennenswert von dem in Berlin, München, Düsseldorf oder Köln unterscheiden.

Spannend wird hingegen die Frage, ob sich DriveNow auch mit dem BMW i3 nach Hamburg traut. Die dortige Ladeinfrastruktur müsste für einen umfangreichen Einsatz des neuen BMW Elektroautos noch deutlich ausgebaut werden.

Doch bis 2014 fließt noch viel Wasser durch die Elbe und könnte noch einige Veränderungen mitsich bringen. Auch wenn noch kein offizieller Starttermin für DriveNow in Hamburg genannt wurde, wagen wir eine erste Prognose: Ein kurzfristiger Start im letzten Quartal erscheint nicht unwahrscheinlich.

Bild: DriveNow

Kommentar verfassen