CarsharingRadar 46|2016: ReachNow startet in Brooklyn, New-York

 

+++ BMW bringt Carsharing-Service ReachNow nach New-York +++ Mit DriveNow zum Skifahren ins Hochzillertal +++

Die aktuellen Carsharing-News kompakt gebündelt

ReachNow: Carsharing in Brooklyn, New-York

New-York, Brooklyn – Nach zwei erfolgreichen Anläufen in Seattle und Portland gesellt sich nun die dritte Stadt zum Netzwerk von ReachNow. Den Carsharing-Service ReachNow von BMW können Interessierte nun auch im New Yorker Stadtteil Brooklyn nutzen. Neben der geografischen Erweiterung bekommt ReachNow auch eine Aufstockung in Sachen Service. Denn künftig kann man nicht nur selbst Mini oder BMW fahren, sondern sich auch fahren lassen. Wie bei Uber oder MyDriver wird einfach ein Auto samt Fahrer gebucht, das einen dann zum Zielort bringt – gegen eine zusätzliche Gebühr versteht sich. Damit stellt BMW sich immer mehr als Mobilitätsdienstleister auf und hebt das reine Carsharingkonzept von DriveNow für den amerikanischen Staat auf ein neues Level.

Mit DriveNow ins Hochzillertal

München, Hochzillertal – Auf 2.350 Höhenmetern liegt schon Schnee. Höchste Zeit, die Skier und Snowboards unter die Füße und die Pisten auf’s Korn zu nehmen. Aber dafür gleich einen Ski-Urlaub buchen? Einfacher geht es mit dem 24h-Skipass von DriveNow. Das Paket kann in allen Münchner DriveNow-Autos mit Verbrennungsmotor gebucht werden. Mit dabei: 350 Inklusiv-Kilometer samt Kraftstoff, ein Tagesskipass und ein Willkommensdrink auf der Wedelhütte. Obendrein hat DriveNow Sonderkonditionen bei Sport Stock für Leihausrüstung ausgehandelt.   Was kostet der weiße Spaß? Abhängig von der Anzahl der Mitfahrer zwischen 135,-(Einzelperson)  und 255,- (für vier Personen). Sehr entspannt: Vor Ort entfällt die nervige Suche nach einem Parkplatz. Denn für DriveNow-Autos gibt es reservierte Stellplätze in der Talstation Kaltenbach.

 

Jeden Tag erreichen uns neue Meldungen von Carsharing-Projekten aus der ganzen Welt. Nicht nur Firmen und Start-ups mit dem Schwerpunkt Mobilität, auch Städte, Gemeinden und Privatpersonen stellen Fahrzeuge zum Teilen bereit. Mit dem Carsharing-Radar berichten wir regelmäßig über aktuelle Meldungen der Carsharing-Dienste und die neuen Projekte im In- und Ausland.

Euch ist ein neuer Carsharing-Anbieter aufgefallen, über den wir noch nicht berichtet haben oder ihr seid selbst Gründer eines Carsharing-Angebots? Mailt uns einfach eure News und Informationen an carsharingradar@mietwagen-news.de. Wir nehmen eure Meldungen gerne in unser Carsharing-Radar mit auf.

Bild: BMW

 

Kommentar verfassen