CarsharingRadar 30.2017 | Fährt Carsharing ins Leere?

+++ Carsharing: Warum die meisten Autofahrer kein Carsharing woll +++ TeilAuto will wachsen +++

Die aktuellen Carsharing-News kompakt gebündelt

Warum Carsharing für viele Autofahrer nichts ist

Berlin – Carsharing nutzen genau die Leute, die die Verantwortung für ein eigenes Auto nicht tragen möchten oder können. Ein Großteil der Autofahrer, die sich den Kauf und den Unterhalt eines oder mehrerer Autos monetär und räumlich leisten können, werden immer ein eigenes Auto fahren. Carsharing steht damit nicht zur Debatte, das „Besitzmodell“ als vorrangige Autonutzung abzulösen. Eine Studie der fünf größten Medienhäuser Deutschlands (Springer, Burda, Funke, Gruner + Jahr, Hubert Burda) zeigt, dass sich gerade einmal zwei Prozent aller Führerscheininhaber für Carsharing interessieren oder es schon einmal genutzt haben. Immerhin: Das entspricht einer absoluten Nutzungsgruppe von gut einer Million Autofahrern. Dazu gesellen sich 7,55 Millionen potentielle Autofahrer, die Carsharing zumindest einmal ausprobieren möchten: 14 Prozent der Befragten in Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern und immerhin noch 12 Prozent in kleineren Städten. Das heißt im Umkehrschluss, dass für rund 84 Prozent Carsharing nicht in Betracht gezogen wird. In rund 92 Prozent aller Haushalte in Deutschland ist mindestens ein eigenes Auto vorhanden. 61 Prozent haben mindesten ein Auto zur Verfügung. Auch der Wunsch von Fahreinsteigern nach einem eigenen Auto ist nach wie vor groß: 1,12 Millionen unter 29 Jahren und in Schul- oder Ausbildung wollen sich ein Auto anschaffen – das sind mehr Interessenten als Carsharingnutzer.

Sackgasse - warum Carsharing ins Nichts fährt und warum die meisten Autfahrer lieber ihr eigenes Auto fahren

Bild: b4p

Teilauto will gezielt wachsen

Halle – Teilauto schlägt die Brücke zwischen Carsharing und Mietwagen. Egal ob man nur für wenige Stunden oder mehrere Tage ein Auto braucht, Teilauto kann hier aushelfen – auch wenn Mietwagen für längere Zeiträume meist günstiger sind. In ein paar Monaten will Teilauto den 30.000sten Nutzer begrüßen. In Halle investiert man auch schon heute in die Elektromobilität: Drei E-Autos stehen den Nutzern zur Verfügung – laut Teilauto Geschäftsführer Michael Creutzer machen die die Luft nicht besser. Aber sie schaffen ein Attraktivitätslevel, welches mit normalen Verbrennerautos nicht zu schaffen ist. Acht Elektroautos sollen es einmal werden. Auf 160 Autos will Teilauto in Halle insgesamt aufstocken.  Teilauto stattet 90 Prozent seiner Autos mit Klimaanlage aus, 50% sind mit einem Navi unterwegs.

 

Jeden Tag erreichen uns neue Meldungen von Carsharing-Projekten aus der ganzen Welt. Nicht nur Firmen und Start-ups mit dem Schwerpunkt Mobilität, auch Städte, Gemeinden und Privatpersonen stellen Fahrzeuge zum Teilen bereit. Mit dem Carsharing-Radar berichten wir regelmäßig über aktuelle Meldungen der Carsharing-Dienste und die neuen Projekte im In- und Ausland.

Euch ist ein neuer Carsharing-Anbieter aufgefallen, über den wir noch nicht berichtet haben oder ihr seid selbst Gründer eines Carsharing-Angebots? Mailt uns einfach eure News und Informationen an carsharingradar@mietwagen-news.de. Wir nehmen eure Meldungen gerne in unser Carsharing-Radar mit auf.

 

Bild: mietwagennews

 

 

Kommentar verfassen