CarsharingRadar 17.2017 | Ein früher Start für starkes Carsharing

+++ Vorteil: Der frühe Start von car2go und DriveNow in China +++ car2go Hamburg zählt nun 150.000 Nutzer +++ Die verschiedenen Nutzungsprofile der car2go-Kunden +++

Die aktuellen Carsharing-News kompakt gebündelt

Carsharing in China wird zum Höhenflug

Shanghai – Eher als Randnotiz während der Automesse in Shanghai meldeten Daimler und DriveNow herrliche Ausblicke auf die Carsharing-Situation in China. Doch die Macher haben allen Grund zur Freude. Denn es läuft gut, sehr gut sogar. Und DriveNow und car2go sehen großes Wachstumspotential. Denn für Stadtbewohner in China ist es längst normal, Fortbewegungsmittel zu teilen. Bikesharingdienste bieten ihre Leistung in den großen Ballungsräumen an, vor den Messehallen in Shanghai stehen massenweise Räder, wie das Handelsblatt schreibt. Dieses Massenphänomen der „Shareconomy“ werden sich auch die Carsharinganbieter zu Nutze machen. Noch 2015 waren weniger als 15.000 Autos auf Carsharingdienste zugelassen. Bis zum Jahr 2025 werden es 600.000 sein, wie eine Studie von Roland Berger zeigt. Das entspräche einem Wachstum von 45% im Jahr. Der frühe Einstieg in die Branche könnte für DriveNow und car2go später von großer Bedeutung sein. Wenn die Übermacht der vielen lokalen Anbieter mit Qualität und cleveren Fahrdiensten abgeschöpft wird, könnten früh etablierte markengebundene Anbieter einen starken Wachstumsschub erhalten.

150.000 car2go-Nutzer in Hamburg

Hamburg – Die Hansestadt ist im car2go-Rausch. Mit der Flottenoffensive und der neuen Generation der Smarts ist car2go bei immer mehr Kunden beliebt. Zum großen Erfolg dürfte beitragen, dass der Leihprozess bei car2go wesentlich schneller und einfacher funktioniert als bis Anfang April bei DriveNow – die nun nachgezogen haben und mit der neuen App-Version einen radikal verschlankten Anmietprozess eingeführt haben. „Als älteste car2go Stadt in Deutschland und Europa ist Hamburg für uns ein besonderer Standort, auf dessen erfolgreiche Entwicklung wir sehr stolz sind“, sagt Thomas Beermann, Geschäftsführer von car2go Europe gegenüber blog.mercedes-benz-passion.com. „car2go hat sich in Hamburg etabliert und macht die Bewohner mobiler und flexibler. Einzelpersonen oder Gruppen, kurze oder lange Fahrten, zum Einkaufen oder Ausgehen – mit den car2go Autos von smart oder Mercedes-Benz ist für jeden Kunden und Anlass ein geeignetes Auto dabei.“ Mit 102 Quadratkilometern ist das Geschäftsgebiet auch flächenmäßig eines der größten Europas.

Dafür nutzen Menschen die Dienste von car2go

Stuttgart – Für Dienstleister wie car2go ist es unheimlich wertvoll zu wissen, was seine Kunden wollen. Dabei spielt besonders im Carsharingbereich das Nutzungsprofil der Autos eine Rolle, um die Flotte in Zukunft entsprechend anpassen zu können. So ergab eine repräsentative Umfrage unter knapp 5.500 car2go-Kunden in 14 europäischen Städten ein sehr gemischtes Bild. Wien ist die Stadt der Privattermine wie Arztbesuche (41%) während die Rheinländer in Köln und Düsseldorf hier nicht ganz so häufig das Carsharingauto nehmen (31%). Der häufigste „Usecase“, ein Auto zu leihen, sind Freizeitaktivitäten wie Restaurantbesuche oder Kinoabende. Auch für den Arbeitsweg werden car2go-Autos genutzt. Hier liegt Rom im europaweiten Vergleich vorne: 35% zu 21% in München. „So vielfältig und bunt diese Städte und ihre Bewohner sind, so vielfältig sind auch die Anwendungsfälle“, sagt Olivier Reppert, CEO von car2go in einer Pressemeldung von Daimler. „Alle Kunden haben aber eins gemeinsam: Sie leben in einer Stadt, in der man nicht unbedingt ein eigenes Auto braucht und möchten trotzdem eines parat haben, wenn sie es benötigen.“

 

Jeden Tag erreichen uns neue Meldungen von Carsharing-Projekten aus der ganzen Welt. Nicht nur Firmen und Start-ups mit dem Schwerpunkt Mobilität, auch Städte, Gemeinden und Privatpersonen stellen Fahrzeuge zum Teilen bereit. Mit dem Carsharing-Radar berichten wir regelmäßig über aktuelle Meldungen der Carsharing-Dienste und die neuen Projekte im In- und Ausland.

Euch ist ein neuer Carsharing-Anbieter aufgefallen, über den wir noch nicht berichtet haben oder ihr seid selbst Gründer eines Carsharing-Angebots? Mailt uns einfach eure News und Informationen an carsharingradar@mietwagen-news.de. Wir nehmen eure Meldungen gerne in unser Carsharing-Radar mit auf.

Bild: Daimler

 

 

 

Kommentar verfassen