Carsharing-Radar 40|2016: Fünf Jahre DriveNow in Berlin

+++ Die „meiste“ Carsharingstadt: 5 Jahre DriveNow Berlin +++ Chronik: Was DriveNow in fünf Jahren erreicht hat +++

Die aktuellen Carsharing-News kompakt gebündelt

Was? Schon fünf Jahre DriveNow in Berlin?

Berlin – Vom Start weg war Berlin die Carsharingstadt schlechthin. Eine hohe Verkehrsdichte trifft auf junge, technikaffine Menschen in einer trendbewussten Stadt. Und dieser eine Trend hält nun schon fünf Jahre und wächst weiter. DriveNow gehört inzwischen zum Stadtbild wie die gelben Waggons der BVG auf die Gleise: Die Carsharingflotte bestehend aus Mini- und BMW-Modellen wurde als Teil der gesamten Mobilität akzeptiert. Mehr als 200.000 Kunden nutzen das Angebot, mal eben auf Autos in ihrer Nähe zurückgreifen zu können – wann immer es ihnen passt, wann immer ein Auto verfügbar ist. Ein Berliner DriveNow-Auto wird bis zu achtmal täglich bewegt, Tendenz steigend. Mehr als 1.100 Autos kurven inzwischen durch die Hauptstadt. Damit hat sich die Flotte seit dem Start mehr als verfünffacht. Im November soll noch einmal auf 1.300 Autos aufgestockt werden. Die Auslastung der Flotte liegt deutlich über anderen DriveNow-Standorten. Gleichzeitig ist die Verfügbarkeit sehr zuverlässig. Die Selbstregelung der Fahrzeugverteilung klappt erstaunlich gut – selbst die Enklaven an den beiden Flughäfen werden in ausreichender Zahl bedient. Luft nach oben gab es bis zuletzt bei der Verteilung der Ladesäulen für die gern genutzten BMW i3. Die Elektroautos mussten häufig von Mitarbeitern getankt werden. Grund hierfür war das dünne Ladesäulennetz der Hauptstadt. Dieser Herausforderung stellte sich DriveNow und führte Gespräche. Das Resultat: 120 weitere Ladesäulen, insgesamt nun mehr als 250 stehen den 140 BMW i3 zur Verfügung. Damit soll die Elektromobilität noch einen Schub bekommen. Zuletzt sorgte die Preiserhöhung durch die obligatorische Mindestgebühr von einem Euro pro Fahrt für Fuore bei DriveNow-Kunden. Die Mehreinnahmen sollen aber dazu verwendet werden, die steigende Anzahl an Bagatellschäden an den Fahrzeugen abzudecken.

Carsharing von Sixt und BMW: Die Berliner Chronik

  • 29.09.2011
    DriveNow startet mit 250 Mini und BMW in einem 90 km² großen Geschäftsgebiet in Berlin
  • 29.10.2011
    Allein im ersten Monat registrierten sich 2.300 Kunden
  • 24.04.2012
    120 km² umfasst das Geschäftsgebiet nun
  • 30.06.2016
    DriveNow verdoppelt die Flotte auf 500 Autos
  • 28.08.2012
    Erweiterung des Geschäftsgebietes z.B. in Adlershof
  • 18.09.2012 
    DriveNow-Kunden können über die Erweiterung der Geschäftsgebiete abstimmen
  • 29.09.2012
    Wieder kommen 100 Fahrzeuge und ein paar Quadratkilometer Geschäftsgebiet hinzu
  • 13.12.2012
    Berlin zählt inzwischen mehr als 30.000 Kunden, täglich kommen 300 neue hinzu
  • Juni 2013
    Meilenstein: BMW und DriveNow bringen 40 BMW ActiveE auf Basis des 1er Coupé nach Berlin. Sie können an 120 Ladesäulen geladen werden
  • 31.03.2013
    DriveNow-Kunden müssen zum Tanken keine Karte mehr mit aus dem Auto nehmen. In einem Feldversuch an Total-Tankstellen ersetzt das Auto die Tankkarte
  • 22.08.2013
    DriveNow-Kunden können von und zum Flughafen Tegel fahren
  • 29.09.2013
    Nach zwei Jahren in Berlin verzeichnet DriveNow 70.000 Kunden, die 850 Fahrzeuge nutzen können. Mehr als 15.000 Kunden haben bereits mindestens eine Fahrt mit einem Elektrofahrzeug absolviert
  • 29.09.2014
    Drei Jahre nach Start in Berlin hat DriveNow 120.000 Kunden in der Hauptstadt und stellt 900 Fahrzeuge auf einem rund 160 km² großen Geschäftsgebiet zur Verfügung
  • 15.07.2015
    Die BMW ActiveE haben ausgedient. Die Erprobungsfahrzeuge werden gegen 40 serienmäßige BMW i3 getauscht
  • 29.09.2015
    160.000 Kunden hat DriveNow nach vier Jahren. Sie können auf gut 1.000 Autos in einem 160 km² großen Geschäftsgebiet zurückgreifen.
  • 26.10.2015
    DriveNow schließt auch den Flughafen Schönefeld an
  • Dezember 2015
    In Berlin fahren nun insgesamt 140 vollelektrische BMW i3 in der Flotte
  • 30.05.2016
    Mit 120 zusätzlichen be-emobil Ladesäulen stehen DriveNow und seinen BMW i3 in Berlin nun 250 Ladesäulen zur Verfügung
  • 29.09.2016
    Mehr als 200.000 Kunden zählt DriveNow heute. Noch im November 2016 wird DriveNow die Flotte auf mehr als 1.300 Autos aufstocken.

 

Jeden Tag erreichen uns neue Meldungen von Carsharing-Projekten aus der ganzen Welt. Nicht nur Firmen und Start-ups mit dem Schwerpunkt Mobilität, auch Städte, Gemeinden und Privatpersonen stellen Fahrzeuge zum Teilen bereit. Mit dem Carsharing-Radar berichten wir regelmäßig über aktuelle Meldungen der Carsharing-Dienste und die neuen Projekte im In- und Ausland.

Euch ist ein neuer Carsharing-Anbieter aufgefallen, über den wir noch nicht berichtet haben oder ihr seid selbst Gründer eines Carsharing-Angebots? Mailt uns einfach eure News und Informationen an carsharingradar@mietwagen-news.de. Wir nehmen eure Meldungen gerne in unser Carsharing-Radar mit auf.

Bild: DriveNow

Kommentar verfassen