Carsharing-Radar 29|2015: Gute Noten sind gute Gründe, ein Auto zu teilen

+++ Carsharing funktioniert und bekommt gute Noten +++ App2drive in Frankfurt am Main gestartet +++ Königswinter: Nach Feierabend wird das Dienst- zum Bürgerauto +++

Die aktuellen Carsharing-News aus dem In- und Ausland im Detail

Carsharing funktioniert uns bekommt gute Noten

Carsharing etabliert sich immer mehr im Mobilitätsmix von Pendlern und Freizeitausflüglern. Speziell in großen Städten erlebt das geteilte Auto einen regelrechten Boom, was insbesondere den Freefloating-Anbietern wie DriveNow oder car2go zuzuschreiben ist. Ein Test der Stiftung Warentest beurteilte die gängigen Carsharing-Unternehmen zuletzt fast durchweg positiv. Der Einschätzung der Prüforganisation nach fahren Menschen am besten, die sowohl auf Freefloating-Carsharing als auch auf stationäres Carsharing zurückgreifen können. Weit vorne im Test landeten Flinkster und Cambio, bei den Freefloatern sind car2go, Multicity und DriveNow auf den vorderen Plätzen zu finden. Das zeigt, dass Verbraucher den gängigen Anbietern durchaus vertrauen können. Einige Mängel in den AGB attestierte Stiftung Warentest bei book’n’drive, Teilauto und Citeecar. Hier fanden sich unzulässige Klauseln, deren Gültigkeit trotz beiderseitigem Vertragsabschluss zwischen Kunde und Carsharing-Unternehmen infrage gestellt wird. Dazu zählt Stiftung Warentest z.B. die volle Haftung für Schäden am Fahrzeug, wenn der Kunde diese vor Fahrtantritt nicht gemeldet hat – auch wenn er sie nicht verursacht hat.

App2drive in Frankfurt am Main gestartet

Mit einer eher kleinen Flotte ist der deutschlandweit aktive Carsharing Anbieter App2drive vergangene Woche in der Finanzmetropole Frankfurt am Main gestartet. Mit einem Fiat 500 und einem kleinen Peugeot erhofft man sich speziell unter den Studenten, schnell einen treuen Kundenstamm aufbauen zu können. Gegenüber der Märkischen OnlineZeitung gibt sich Heike Wauer von App2drive zuversichtlich: „Wir wurden in Frankfurt sehr gut aufgenommen und erhoffen uns neben den Frankfurtern auch viele Studenten als Kunden zu gewinnen“. Die zwei Autos finden Interessenten in der August-bebel-Straße 12c, neben dem Fremdsprachenzentrum der Europa-Uni Viadrina. Wie bei stationären Carsharern üblich, wird auch bei App2drive ein Minuten- und ein Kilometerpreis abgerechnet. Eine Grundgebühr fällt nicht an.

Nach Feierabend wird das Dienst- zum Bürgerauto

Ein eher ungewöhnliches Konzept wird derzeit in Königswinter ausprobiert. Wie der General Anzeiger Bonn schreibt, will die Wirtschaftsförderungsgesellschaft ein neues Carsharing-Modell ausprobieren. Tagsüber soll das Elektroauto Renault Zoe als Dienstauto herhalten, außerhalb der Geschäftszeiten auch privaten Kunden zur verfügung stehen. Das einst aus einem Forschungsprojekt der Hochschule Deggendorf hervorgegangene Carsharing Unternehmen E-Wald unterhält mittlerweile deutschlandweit rund 200 Elektroautos. Vor allem Unternehmen und Kommunen greifen auf das E-Wald Angebot zurück. Zwischen 9.00 und 17.00 Uhr soll der Renault Zoe in Königswinter für Dienstfahrten und Hausmeister-Servicetouren reserviert bleiben. Nach 17.00 Uhr und am Wochenende können Privatleute Elektromobilität ausprobieren. Mit der Kundenkarte lässt sich das Auto öffnen, abgerechnet wird pro Stunde oder Tag. 6,99 respektive 45 (42 für den Folgetag) werden für die Nutzung des E-Autos fällig.

Jeden Tag erreichen uns neue Meldungen von Carsharing-Projekten aus der ganzen Welt. Nicht nur Firmen und Start-ups mit dem Schwerpunkt Mobilität, auch Städte, Gemeinden und Privatpersonen stellen Fahrzeuge zum Teilen bereit. Mit dem Carsharing-Radar berichten wir regelmäßig über aktuelle Meldungen der Carsharing-Dienste und die neuen Projekte im In- und Ausland.

Euch ist ein neuer Carsharing-Anbieter aufgefallen, über den wir noch nicht berichtet haben oder ihr seid selbst Gründer eines Carsharing-Angebots? Mailt uns einfach eure News und Informationen an carsharingradar@mietwagen-news.de. Wir nehmen eure Meldungen gerne in unser Carsharing-Radar mit auf.

Bild: Daimler

 

 

Kommentar verfassen