Carsharing kommt nach Luxemburg

Es gibt Städte, die qualifizieren sich von ganz alleine fürs „Autoteilen“. Trendbewusste Großmetropolen fahren in Sachen Carsharing vorneweg. Doch was machen Städte, die in der Gunst der Car-Sharing-Unternehmen nicht ganz oben stehen? Man stellt es einfach selbst auf die Räder!

Luxemburg führt nun nach einigen Abstimmungen und Debatten sein eigenes Carsharing ein. Das finale Konzept steht und der Gemeinderat beschließt die Anschaffung von voraussichtlich 15 Autos. Je nachdem, wie das Angebot angenommen wird, können auch kurzfristige Flottenerweiterungen stattfinden. Anfang 2015 soll es losgehen.

Cambio Carsharing und der ACL fahren mit

Die Stadt Luxemburg hält die Hauptanteile am extra zu diesem Zwecke neu geschaffenen Unternehmen. Mit Cambio, die 2% Anteile bekommen sollen, holt sich Luxemburg einen erfahrenen Partner in Sachen Carsharing an Bord, was auch die Nutzung des Services für Cambio-Mitglieder möglich macht. Daneben erhält der Automobil Club Luxemburg (ACL) einen Prozent und stellt den Kundenservice. Die zunächst kleine Flotte wird ebenfalls vom ACL logistisch betreut. Für die Zukunft stehen Pläne im Raum, das Luxemburger Carsharing auf Elektroautos umzustellen bzw. die Flotte elektrisch zu ergänzen.

via tageblatt.lu

Bild: Cambio Carsharing

 

Kommentar verfassen