Zufriedenstellender Start für car2go in Mailand

Seit vier Wochen ist das Carsharing von Europcar und Daimler in Mailand aktiv, jetzt veröffentlicht car2go erstmals Zahlen zu dem neuen Standort in Italien. Gleichzeitig wird die Flotte planmäßig ausgebaut, ab sofort können 450 Smarts bei car2go Mailand genutzt werden.

Im letzten Monat wagte sich der Carsharing-Dienst erstmals nach Südeuropa und eröffnete mit car2go Mailand den ersten Standort in Italien. Dieser Schritt war wohlmöglich die richtige Entscheidung, in den rund vier Wochen konnte car2go in Mailand bereits 4500 Nutzer gewinnen.

Um den Nutzern auch in den nächsten Monaten eine gute Verfügbarkeit bieten zu können, wurde die Smart-Flotte nun auf vorerst insgesamt 450 Fahrzeuge aufgestockt. Die Erweiterung fand dabei planmäßig statt. Zum Start von car2go Mailand wurden bereits 150 Fahrzeuge eingesetzt, bis Mitte September wurden 300 weitere Fahrzeuge angekündigt.

Mit 450 weiß-blauen Smarts ist car2go Mailand damit der fünftgrößte Standort des Carshaing-Dienstes in Europa. Lediglich car2go Berlin, Hamburg, Wien und London haben derzeit mehr Fahrzeuge zu bieten.

Startphase von car2go Mailand zufriedenstellend

Auch Thomas Beermann, Geschäftsführer von car2go Europe, zeigt sich mit der Entwicklung von car2go Mailand sehr zufrieden: „car2go kommt in Mailand seit dem ersten Tag hervorragend an. Mit der aktuellen Erweiterung der car2go Flotte auf 450 Fahrzeuge stellen wir sicher, dass sich alle registrierten Kunden in Mailand unkompliziert von A nach B bewegen können und jederzeit Zugriff auf ein freies car2go in ihrer Nähe haben. Die Metropole ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Lombardei.“

Vor allem das stationsunabhängige System (Free-Floating) dürfte für den bisherigen Erfolg von car2go in Italien maßgeblich verantwortlich sein, denn Carsharing ist in Mailand nicht neu. Die FNM Group, zweitgrößte Transportgesellschaft Italiens, bietet mit dem Projekt e-vai ebenfalls einen eigenen Carsharing-Dienst in der Modemetropole an. Darüber hinaus ist GuidaMi mit derzeit über 60 Mietstationen einer der größten Anbieter von Carsharing in Mailand.

Kommt ein weiterer Standort von car2go in Italien?

Die ersten Zahlen von car2go Mailand dürften zufriedenstellend sein. Ob das Carsharing von Mercedes und Europcar tatsächlich an die gute Zahlen aus Mailand anknüpft und car2go kurzfristig in weitere italienische Städte bringt, ist derzeit noch nicht bekannt. Es gibt allerdings schon seit geraumer Zeit einige Annahmen zu einem baldigen Start von car2go Rom und car2go in Neapel.

Neben Italien wird auch der nordamerikanische und deutsche Markt für das Daimler-Carsharing ein Thema bleiben. Hierzulande will man, nach dem Start in München, mit einer Gebietserweiterung von car2go Stuttgart nach Böblingen und Sindelfingen in Süddeutschland noch weiter wachsen.

Bild: car2go

Kommentar verfassen