Car2go und DriveNow unter einem Dach?

 

München/Stuttgart – Was ist dran an den Fusionsgerüchten um car2go und DriveNow? Bisher nur Dementi und keine Kommentare. Unter einem Dach wären beide Anbieter mit einem Schlag der größte Carsharinganbieter deutschlandweit. Doch die verfügbaren Informationen sind noch zu dünn.

Was mit einem spekulativen Artikel samt reißerischer Überschrift im Manager-Magazin begann, entpuppte sich bei genauerem Lesen wie eher wie die Beschreibung einer gemeinsamen Buchungsapp. Von einer Firmenfusion oder Verschmelzung beider Unternehmen kann also erst einmal keine Rede sein. Vielleicht wäre das aber für die langfristige Überlebensstrategie keine schlechte Idee.

DriveNow dementiert Gespräche mit car2go

Von dieser Idee wenig angetan zeigte sich das SocialMedia-Team von DriveNow auf der Facebook-Seite von MOTOR-TALK. Hier werden „Fusionsgespräche“ […] „explizit“ dementiert. Dabei war von Gesprächen im Facebookpost selbst gar keine Rede. Hier hat man sich offenbar schon eine Verteidigungsstrategie zurecht gelegt. Schließlich sind alle beteiligten Muttergesellschaften börsennotiert. Eine vorzeitige Bekanntgabe einer echten Verschmelzung von DriveNow und car2go wäre eine kursrelevante Wirtschaftsentscheidung. Beide Anbieter könnten viele Verwaltungs- und Personalkosten einsparen, ihre Flotten nachhaltig profitabel machen. DriveNow hat diesen Schritt allerdings nicht nötig, äußert sich auch auf Anfrage nicht zu Spekulationen. Denn nach eigenen Angaben wirft DriveNow bereits Gewinne ab. Was also zunächst wie ein Paukenschlag im Carsharingbereich klingt, könnte sich lediglich als gemeinsame Buchungsplattform entpuppen – was praktisch für alle Kunden wäre und was noch lange keine Fusion darstellt.

Bild: mietwagennews

Ein Kommentar zu “Car2go und DriveNow unter einem Dach?

  1. Pingback: Bilanz 2016: DriveNow und car2go | mietwagen-news.de

Kommentar verfassen