car2go macht mit Stockholm die 30 voll

[Stockholm im November 2014]Carsharing lässt das Wachsen nicht. Nach Kopenhagen kommt nun auch Stockholm in das Portfolio des Carsharing-Projekts von Daimler. Die schwedische Hauptstadt ist aber nur ein Zwischenziel. Denn die fortschreitende Internationalisierung sei „fest eingeplant“ – weitere Metropolen sollen folgen.

Daimler und moovel setzen in Stockholm erstmalig und ausschließlich auf das Smartphone-basierte Mieten. Ob es als Backup noch möglich ist, mit der Kundenkarte eine Miete zu beginnen, bleibt offen. Die neue Technologie, mit der die Stockholmer Smarts ausgestattet sind, sieht erst einmal nur die Öffnung per Smartphone vor. Verfügbare Autos lassen sich über die car2go-App reservieren, öffnen und fahren. Damit wird der Smart das erste Auto, bei dem das Smartphone als Schlüssel fungieren kann – Wir denken, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis diese Technologie auch für Privatkunden zur Verfügung gestellt wird.

Zunächst nur 100 Smarts auf 25 km² Geschäftsgebiet

Stockholm ist mit 2,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt in Skandinavien. Gemessen daran scheint die Fläche des Geschäftsgebietes von anfangs 25 km² eher unter- als überdimensioniert. Lediglich 100 Smarts mit der eingangs beschriebenen neuen Telematik-Technologie für das Smartphone-basierte Mieten sollen den Bürgern von Stockholm einen weiteren Baustein für ihren Mobilitätsmix bieten. Zum Vergleich: In Berlin stehen den gut 3.5 Millionen Einwohnern rund 1.000 Smarts zur Verfügung. Doch die Stockholmer Flotte soll zügig bis auf rund 250 Fahrzeuge vergrößert werden. Ob dann schon das neue Smartmodell oder Versionen mit Elektromotor durch die Straßen Stockholms fahren werden, bleibt im Moment noch offen. Für das Geschäftsgebiet sind nach der heißen Startphase ebenfalls spezifische Erweiterungen geplant. Eine ungefähre Vorstellung vom Geschäftsgebiet kann man sich machen, wenn man sich die Karte der Citymaut-Zone aufruft. Denn eben in diesem Gebiet wird es ab Dezember möglich sein, Mieten zu beginnen und zu beenden.

car2go ist nach Angaben von Daimler und moovel, die für den Carsharing-Betrieb verantwortlich sind, auf dem besten Wege, der weltweit größte Carsharer zu werden. Gut 900.000 Kunden sind aktuell registriert. Alle 2 Sekunden wird an einem der bald 30 Standorte eine Miete begonnen. Die ehrgeizigen Ziele von Daimler sehen vor, diese Zahlen am laufenden Band zu toppen.

Bild: car2go

Kommentar verfassen