car2go – Im Mercedes durch München

München – Nach Berlin, Köln und Düsseldorf ist München nun die vierte Carsharing-Stadt, in der zusätzlich zu den bisher gewohnten Smarts auch Autos von Mercedes-Benz zu finden sind. A- und GLA-Klasse ergänzen die smarte Flotte preislich und komfortabel nach oben.

  • 105 Mercedes A-Klassen
  • 45 Mercedes GLA-Klassen
  • Einführung ab seit 29. August
  • Knapp 490 Autos insgesamt verfügbar

Parken auch auf Anwohnerparkplätzen

Dass Mercedes-Modelle die Flotte von car2go ergänzen war nach dem Erfolg von DriveNow nur ein logischer Schritt. Dass car2go aber so schnell die meisten seiner Städte mit neuen Fahrzeugen versorgt, hätte wohl niemand gedacht. Denn selbst der Wechsel vom alten Smart auf die aktuelle Generation wird ein finanzieller Kraftakt gewesen sein. Nun stehen nur noch Frankfurt und Hamburg auf der Liste.  Den Münchner Carsharingkunden stellt car2go seit Ende August nun 150 weitere Autos zur Verfügung. Mit der A-Klasse parkt das perfekte Pendant zum BMW 1er an den Straßenrändern Münchens. Der GLA ist das Äquivalent zum BMW X1 und wird in den Wintermonaten sicher des Öfteren mal von den Kunden in die Berge entführt. Die Minutenfahrpreise orientieren sich ebenfall am Mitbewerber. 32 Cent kostet die A-Klasse, der GLA liegt bei 34 Cent pro Fahrminute. Den CLA wird es weiterhin exklusiv für Berlin geben. Mit 24 Cent für den Smart bleibt car2go günstigster Carsharing-Anbieter im Freefloatingbereich. „Auch unsere Münchner Kunden sollen von einer größeren Modellvielfalt in unserer Flotte profitieren. Die Frage nach einer spontanen Carsharing-Lösung für zwei oder mehr Personen stellt sich mit dem Mix aus Fahrzeugen von smart und Mercedes-Benz in der car2go-Flotte in Zukunft nicht mehr“ sagt Roland Keppler, der noch Geschäftsführer von car2go ist aber bald zurück zu TUIfly wechselt.

Bild: Daimler

Kommentar verfassen