Steigen die Preise für Mietwagen auf Mallorca?

Palma de Mallorca – Wegen des anhaltenden Booms auf die Lieblingsinsel der Deutschen denkt die Balearen-Regierung nun laut über die Einführung einer Obergrenze für Mietwagen nach. Schon ab der Urlaubssaison 2018 könnte sie inkraft treten und damit für eine Verknappung der Mietwagen sorgen.

Steigende Urlauberzahlen überlasten die Verkehrswege der Urlaubsinseln Mallorca und Ibiza. Statt Urlaub heißt es zu Stoßzeiten an den Flughäfen erst einmal: Im Stau stehen. Zuerst in der Warteschlange am Mietwagenschalter, dann im Stau auf den umliegenden Straßen. Gerade auf den schmalen Berg-Gassen Mallorcas kommt es immer wieder zu langen Rückstaus durch verstopfte Parkplätze – es sind einfach zu viele Urlauber mit ihren Mietwagen unterwegs.

Verknappung der Mietwagen könnte Mietpreise steigen lassen

Um das partielle Chaos in den Griff zu bekommen, soll in den Sommermonaten eine Obergrenze für Mietwagen richten. Alle Vermieter der Insel bekommen ein Kontingent, das sie abrufen dürfen. Da der Bedarf höher sein wird als die Anzahl der Mietwagen, werden die Preise erheblich anziehen. Schon jetzt sind spürbare Preissprünge zu Feiertagen oder in den Ferien zu verzeichnen – große Vermieter passen ihre Preise dynamisch anhand der Nachfrage an. Bald wird sie anhaltend hoch bis sehr hoch sein. Schon am Montag berichtete die Zeitung „Diario de Mallorca“ von einem Limit für Mietwagen, das von April bis Oktober gelten soll. Ein Herausforderung hat die mallorquinische Inselregierung aber zu meistern: Es muss erstmal herausgefunden werden, wie viele Mietwagen überhaupt auf der Insel unterwegs sind. Außerdem muss festgelegt werden, ab wann ein Auto ein Mietwagen darstellt – schließlich vermieten auch viele Privatleute ihr eigenes KFZ an Urlauber, die ein Apartment samt Auto buchen. Offiziell sind auf Mallorca derzeit 41.300 Mietwagen gemeldet. Aber nur rund 20 von 140 Mietwagen-Anbieter haben aber bisher mitgeteilt, wie groß ihre jeweiligen Flotten sind. Schätzungen gehen davon aus, dass mehr als 100.000 Mietwagen über Mallorcas Straßen rollen. Auf Ibiza sieht die Situation ähnlich angespannt aus. Wenngleich die Gesamtzahl der Mietwagen nicht ganz die Dimension erreicht wie es auf der großen Nachbarinsel der Fall ist. Eine Studie soll jetzt klären, wie viele Mietwagen Infrastruktur und Umwelt der Inseln vertragen können.

Bild: schwerunterwegs

Kommentar verfassen