Stefan Vorndran wird neuer Chef bei Europcar

Hamburg - Jemanden als Chef zu haben, der sich nicht nur mit der Materie auskennt, sondern auch gut in der Reisebranche vernetzt ist und dazu noch ein ziemlich guter Typ ist: Ein Traum. Stefan Vorndran wird zum 1. Mai neuer Geschäftsführer bei Europcar Deutschland.

Stefan Vorndran mit viel Erfahrung im Geschäftskundenbereich

Als langjähriger führender Mitarbeiter kennt er die vielreisenden Business-Kunden in und auswendig. Stefan Vorndran begann seine Karriere im Amtlichen Bayerischen Reisebüro bevor er zu einem der führenden Anbieter für Geschäftreisende wechselte: Carlson Wagonlit Travel. In nur 12 Jahren brachte er es vom Regional Sales Manager zum Director Key Account Management. In dieser Position war er für sämtliche Geschäftskunden, Neukundengewinnung und strategische Entwicklung zuständig. Nach den Zwischenstationen TUI und TQ3/BCD Travel war er seit 2006 bei BCD Travel als Senior Vice President. Mit dem Schritt zu Europcar gelingt ihm nun der Sprung an die Spitze von Europcar.

Jan Löning bleibt bei Europcar in Paris

Der bisherige Deutschland-Chef Reinhard Quante schied bereits Mitte Februar 2018 aus. Laut Brancheninformationen sollen Uneinigkeiten mit Europcar-Chefin Caroline Parot den Ausschlag gegeben haben. Unterschiedliche Ansichten über die Ausrichtung der deutschen Sparte haben die Europa-Zentrale und den Europcar in Hamburg gespalten. Zunächst wurde laut biztravel Europcar General Manager Germany Jan Löning als Nachfolger Quantes gehandelt. Doch der wird weiter in Paris gebraucht.

Stefan Vorndran soll nun die Pläne umsetzen, die Quante nicht vollständig mittragen wollte. Zu den Herausforderungen des neuen Europcar-Geschäftsführers gehören gehören die Neuausrichtung des Vermietgeschäfts in Deutschland. Europcar soll damit profitabler werden.

Kommentar verfassen