Unterwegs online bleiben mit Sixt und BMW

Highspeed-Internet im Mietwagen – BMW, Sixt und die Deutsche Telekom wollen das möglich machen. Präsentiert wurde die neue LTE-Lösung für Fahrzeuge auf der Technikmesse Cebit in Hannover, jetzt soll das System in den Mietwagen von Sixt erstmals im Alltag eingesetzt werden.

Handynutzer können heute bereits im Hotel, Restaurant und in einigen Zügen der Deutschen Bahn von unterwegs auf ein Hochgeschwindigkeitsinternet zugreifen. Jetzt wird diese Technik zum ersten Mal auch im Fahrzeugbereich eingesetzt. Schon auf der Cebit kündigte die Deutsche Telekom einen baldigen Start der LTE-Lösung für Fahrzeuge an und gab hierfür eine Kooperation mit der Sixt Autovermietung und dem Autohersteller BMW bekannt.

LTE-Technik im Sixt Mietwagen

Nach Informationen von mietwagen-news.de sollen bei Sixt in Kürze die ersten Fahrzeuge mit LTE-Technik bereitstehen. Für die Aktion statten BMW und die Deutsche Telekom rund 3500 Fahrzeuge mit dem ConnectedDrive-Hotspot aus, zum Einsatz kommen diese in den kommenden zwölf Monaten vor allem als Mietwagen bei Sixt. Welche Modelle mit der Internettechnik ausgerüstet werden ist derzeit noch nicht bekannt, es ist aber von den Oberklasse-Modellen ab BMW 3er bis zum BMW 7er auszugehen. Auch ein Einsatz in den Special Cars, wie dem BMW 6er Cabrio oder dem BMW X5, ist wahrscheinlich.

Möglichweise wird die Kooperation zwischen der Deutschen Telekom, BMW und Sixt auf der anstehenden IAA noch einmal vorgestellt, ebenso könnte der offizielle Startschuss auf der Automesse im September fallen.

Die neue Technik ermöglicht die Verbindung von bis zu 8 Geräten, laut Angaben der Deutschen Telekom unterliegt das System vorerst keinem Datenlimit. Darüber hinaus können Sixt-Kunden, die einen BMW mit LTE-Hotspot mieten, das neue Internetangebot kostenfrei nutzen. Laut Aktionswebseite der Deutschen Telekom ist die Aktion bis zum 31.07.2014 kostenfrei.

WiFi-Service bei Avis und Hertz

Dass ein mobiler Internetzugang durchaus eine sinnvolle Ergänzung im Bereich der Autovermietung sein kann, hat auch der Wettbewerb erkannt. Hertz bietet seinen Wi-Fi-Service mittlerweile an 24 Mietstationen in Deutschland an, Avis vermietet sein mobiles WiFi an sieben Flughafenstationen in Deutschland, darunter Berlin, Frankfurt und München.

Bild: BMW Group

Ein Kommentar zu “Unterwegs online bleiben mit Sixt und BMW

  1. Lukas

    Hallo, habe letztens vor ca. 2 Wochen bei sixt aufm Einflottungarkplatz in MUC einen 520d LCI damit gesehen (hatte einen kleinen Aufkleber an der hinteren Seitenscheibe links der darauf hingedeutet hat). Der ist mittlerweile eingeflottet. Cooler Service @ hotspot im Auto :)

    Antwort

Kommentar verfassen