Sixt Leasing übernimmt Autohaus24

München – Keine halben Sachen. Was schon lange wie ein Derivat der Autovermietung aussah, wird nun in die Tat umgesetzt: Sixt Leasing kauft Autohaus24 - ein wichtiger strategischer und wirtschaftlicher Schritt für Sixt insgesamt.

Sixt Leasing hält mit dem jüngsten Investitionsschritt jetzt die volle Mehrheit von 100% am Neuwagenvermittler. Je 50% Stimmrechte wurden von den bisherigen Gesellschaftern Axel Springer Auto Verlag und Sixt Ventures übernommen. 

Bisher 50.000 Autos vermittelt

Der Online-Automarkt wächst stärker als das Umfeld, Sixt Leasing will vom Kuchen ein großes Stück abhaben. Seit der Gründung 2009 hat das Berliner Unternehmen Autohaus 24 eigenen Angaben zufolge bereits mehr als 50.000 Fahrzeuge an Geschäfts- und Privatkunden vermittelt. „Insbesondere durch die stärkere Integration von Leasing- und Vario-Finanzierungsangeboten auf Autohaus24.de gehen wir davon aus, unerschlossene Volumen- und Ertragspotenziale heben zu können“, sagte Sixt-Leasing-Chef Rudolf Rizzoli gegenüber kfz-betrieb.vogel.de. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bild: BMW

Kommentar verfassen