Schöne Kombis heißen… T-Modell!

In der Autowelt gilt das T-Modell der C-Klasse schon immer als Schwiegersohn’s Liebling. Bloß nicht irgendwo anecken lautete bei bisherigen Reihen die Devise. Damit macht Mercedes nun Schluss und würzt den Mittelklasse-Kombi mit sportlichen Noten nach. Einsteigen bitte. Aber plötzlich!

Dieses T-Modell weiß Audi und BMW avanti auf Touring zu bringen. Denn mit scharf gezeichneten Linien und nun auch effizienten Antrieben ist der ehemalige „Babybomber“ zu einem erwachsenen Auto geworden. Sixt liebt BMW und Europcar augenscheinlich Mercedes-Benz.

In der Mittelklasse geht ein neuer Stern auf – Europcar hat ihn jetzt schon

Noch vor dem Marktstart bringt Europcar nun die ersten T-Modelle als C180 für die Leisetreter und Laufruhegenießer und den bärigen C220 BlueTec  für die Autobahnfraktion unter den Mietwagenfahrern. Die erste Sichtung aus dem Forum bestätigt sich nun also auch von offizieller Seite. Schon die Limousine weiß mit einer gesunden Mischung aus Fahrkomfort und einer Prise Sportlichkeit zu überzeugen. Als einziges Manko wird in vielen Testberichten und von Mietwagen-Talk Usern von der nicht einwandfrei arbeitenden Assistenten-Armada berichtet. In Sachen Infotainment ist BMW im Augenblick das Maß der Dinge. Dennoch wissen Design und insbesondere auch die LED-Scheinwerfer mit dem ILS zu überzeugen. Wer sich selbst ein Bild vom neuen Kombi machen möchte, kann die C-Klasse an den Europcar-Prestige Stationen direkt buchen.

Bild: Europcar

Kommentar verfassen