Mit Sixt Leasing und yello-Strom den BMW i3 günstig leasen

München  - So günstig konnte man bisher nicht Elektroauto fahren – außer vielleicht mit dem Renault Twizzy. In Kooperation mit Sixt Leasing bietet Yello-Strom ein begrenztes Kontingent an BMW i3 an. Zu Beginn der Aktion gibt es ihn für 249 Euro im Monat.

Wer aber einen BMW i3 für so wenig Geld fahren will, muss schnell sein. Denn später folgende Pakete werden deutlich höher eingepreist. Bei Yello kostet der BMW i3 nach Abverkauf der ersten Charge nun 429 Euro. Zum Vergleich: Bei Sixt Leasing starten die Preise erst bei 899 Euro Leasingrate im Monat.

BMW i3 Leasing ohne Anzahlung

Das Besondere an dieser Aktion ist neben der anfangs extrem günstigen Leasingrate der Entfall der Nebenkosten und Anzahlungen. Dazu kommt die kurze Laufzeit von nur 12 Monaten. Wer sich also nicht lange an ein Auto binden will, kann hier die Vor- und Nachteile der Elektromobilität bei überschaubarem finanziellem Risiko ausprobieren. Yello-Strom gibt obendrein eine Ladekarte für Ladesäulen des EnBW-Netzwerks dazu. Laut Anbieter reicht das Guthaben für etwa 2000 Kilometer elektrisches Fahren – das macht beim BMW i3 mit dem 94-Ah-Akku 10 volle Ladungen. Zuhause lässt sich der i3 in ca. 12 Stunden vollständig am normalen Haushaltsstrom laden. Unterwegs kostet eine Schnellladung zwischen 6 und 12 Euro. Bei Aldi, IKEA und zum Teil auch Edeka stehen inzwischen sogar kostenfreie Ladesäulen zum Zwischenladen zur Verfügung. Drei Versionen mit jeweils unterschiedlichen Beklebungen bietet Yello-Strom an. Die „Connect“ und die „Art“-Version kosten 249 Euro, sind aber inzwischen vergriffen. Aber auch die weniger auffällige „Pure“-Edition ist mit einer Leasingrate von 429 Euro 50% günstiger als vergleichbare Angebote bei Sixt Leasing oder beim Händler.

Bild: BMW

Kommentar verfassen