Hertz gibt Tipps für die große - und kleine Reise

Berlin –  Hertz gibt Reisetipps für Stäftetrips, Rundreisen und andere Ziele in Europa. Auf der extra eingerichteten Microsite gibt es ein schönes Stück Internet zum Surfen: Um Surf-Ziele zu finden, Städte abseits ausgelatschter Touripfade zu bereisen oder Kurzurlaube in der Siesta mit Fiesta zu feiern. Lesenswert!

Hertz zeigt Reise-Ratgeber für Europa: Sehr geil!

Weg vom Tisch, Runter vom Dach, vorbei mit der Arbeit: Viele Deutsche nutzen ihren Urlaub, um zu verreisen. Die "gelbe" Autovermietung Hertz stellt sich zu ihrem 100. Geburtstag die Frage: "Muss es weit weg sein?" Denn auch Europa hat schöne Ecken. Und genau die listet ein schön gemachter Ratgeber als Inspirationsquelle auf. Was das mit Mietwagen zu tun hat? Sehr viel! Hertz packt Reiseziele in den Ratgeber, die noch nicht jeder gesehen hat. Abseits der üblichen Touristenpfade verraten Insider-Tipps, was man in London, Paris, Berlin oder Barcelona anstellen kann.

Mit dem Mietwagen in den Urlaub. Oder im Urlaub herum kommen.

Museen, die entstaubt werden müssen. Parks, die durchschlendert werden können. Strände, die nur wenige Füße sehen: Viele der Hertz-Tipps kann man beim nächsten Urlaub durchaus beherzigen. Ob für Berlin unbedingt das riesige Hallenbad Tropical Islands mit dabei sein muss, stellen wir mal frech infrage. Aber die aufgezählten Wochenmärkte und Restaurants schmecken hervorragend. Das Maybach-Ufer ist an den Wochenmarkt-freien Tagen ein Besuch wert. Wem der Trubel zu viel wird: Im Grunewald trifft man garantiert keine anderen Touristen, keine Mietwagen und freundliche Berliner. Denn die gibt es auch. Man muss nur wissen, wo man suchen soll. Danke Hertz für dieses schön gemachte Stück Internet. Das gibt es leider viel zu selten. AvisBestRoad war so ein Fall. Hier wurden nach einer komplizierten Formel die einfach schönsten Straßen der Welt gesucht.  Und die lassen sich wunderbar mit dem Hertz-Together Reiseführer kombinieren.

Quelle: Hertz

 

Kommentar verfassen