Europcar setzt Beacons ein

Wer beim Wort „Beacon“ an Bohnen oder Krümel denken muss, liegt gar nicht so falsch. Auch wer wörtlich übersetzt, kommt auf die schlüssige Bedeutung „Leuchtfeuer“ oder „Signal“. Aus der Sicht moderner Smartphone-Technologie kombinieren Beacons diese Schlagwörter zu einer neuen Werbeform.

Beacons sind kleine Sender, die per Bluetooth mit Smartphones kommunizieren können. Der Vorteil dieser einfachen Funktion liegt klar auf der Hand: Unmittelbar am Ort des Geschehens können Menschen per Nachricht auf ihrem Telefon auf bestimmte Aktionen aufmerksam gemacht werden. Beispielsweise eignet sich ein Netz von Beacons im Museum für eine interaktive Beschreibung der Exponate. Im US-amerikanischen Einzelhandel sind die kleinen „Brotkrumen“ mittlerweile etabliert. Händler fahren mit ihnen gezielte Rabattkampagnen oder informieren über bestimmte Produkte.

Welchen Vorteil bringen Beacons in einer Autovermietung?

Ein stringenter Informationsfluss und unaufdringliche Werbung sollen den Automietern ein neues Gefühl für das Produkt geben. „Durch den Einsatz der Beacon-Technologie können wir unsere Kunden noch gezielter, schneller und vor allem auch ortsspezifisch ansprechen“, sagt Ingrid Johnson, Director Revenue & Capacity Management bei Europcar. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden mit den Push-Nachrichten einen guten Mix aus Informationen sowie Kundenvorteilen zu bieten und so verstärkt ihre Aufmerksamkeit zu wecken.“ In den kommenden Wochen startet Europcar eine Testphase an einzelnen Stationen um Feedback für eine mögliche nationale Einführung zu bekommen.

Hohe Hemmschwelle und niedrige Antwort-Rate

Als problematisch für den deutschen Markt könnten sich die vielen Schritte erweisen, die zur Aktivierung der Beaconinformationen auf dem Smartphone nötig sind. Jeder potentielle Kunde muss 1.) über ein Smartphone verfügen, 2.) sein Bluetooth eingeschaltet (aus Rücksicht auf den Akku oft aus), 3.) eine spezielle App heruntergeladen, 4.) sich über die App angemeldet und vor allem: 5.) dem automatischem Empfang der Nachrichten ausdrücklich zugestimmt haben. Diese Hemmschwellen muss Europcar mit vielen inhaltlich hochwertigen und preislich attraktiven Angeboten überwinden. Dann steht nach der Testphase auch einer erfolgreichen Einführung an ausgewählten Stationen nichts im Weg.

Bild: Europcar

Kommentar verfassen