Fahrerwechsel bei DriveNow mit Handshake

Berlin – Die leidige Parkplatzsuche nach der Fahrt könnte ein Ärgernis weniger beim Carsharing sein. DriveNow schlägt hier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Erhöhung der Auslastung und eine clevere Idee für die Kunden

Die Herausforderung: Wie schafft es Carsharing, dem privaten PKW neben Kosten- auch Nutzenvorteile abzulaufen? Ganz einfach: Die Verfügbarkeit muss besser werden und überflüssige Extrafahrten für die Parkplatzsuche müssen wegfallen.

Schnellere Parkplatzsuche – die dann keine mehr ist

DriveNow macht es ganz einfach. Vor der Fahrt gibt der erste Nutzer an, wo er hin möchte und gibt diese Fahrt per App auch für den „Handshake“ frei. Das Auto muss am Zielort angekommen also nicht geparkt, sondern kann direkt dem nächsten Nutzer übergeben werden. Die Nachricht, dass jemand das Auto am Zielort übernimmt, schickt DriveNow aufs BMW iDrive bzw. Mini Navi. Der fliegende Boxenstopp vollzieht der Fahrer 1 noch im Auto: „Auto übergeben“, Fahrer 2 bestätigt mit der Funktion „Fahrzeug übernehmen“. Verpassen sich beide Fahrer oder verspätet sich einer der beiden, kann die Option ganz einfach storniert werden. Beide werden dann entweder auf dem Infotainment-Display (während der Fahrt) bzw. der App (der übernehmende Fahrer) informiert. Sebastian Hofelich, CEO von DriveNow dazu in einer Pressemeldung: „Bei der neuen Funktion handelt es sich um eine unverbindliche Absprache zwischen zwei Kunden. Es gibt keine Pflicht, das Fahrzeug zu übernehmen. Jedoch ergeben sich für beide Seiten Vorteile, gerade wenn das Parkplatzangebot sehr knapp und die Nachfrage nach Fahrzeugen hoch ist.“

Bild: DriveNow, Montage MietwagenNews

Ein Kommentar zu “Fahrerwechsel bei DriveNow mit Handshake

  1. Pingback: Volkswagen-Zukunft soll Moia heißen | mietwagen-news.de

Kommentar verfassen